Der „Klima schützen für MOrgen“ Tipp des Monats: März 2017 – Goodbye Standby

Der Klima schützen für MOrgen Tipp des Monats soll Alltagssituationen widerspiegeln und gleichzeitig einen kleinen Tipp zum bewussteren Umgang mit Umwelt und Klima geben. Er lädt zum Nachmachen und Weitergeben ein.

Steckerleiste

Einfach mal abschalten! Ein Großteil der modernen Elektrogeräte verbraucht Strom, obwohl sie eigentlich abgeschaltet sind. Meistens wird der Standby Modus von kleinen roten, grünen oder blauen Lämpchen signalisiert, muss aber nicht. Manchmal befindet sich ein Gerät im Standby ohne dass ein Lämpchen dies anzeigt. Standby heißt „Ich bin bereit!“ und lässt Elektrogeräte schneller starten. Dieser Luxus des Schnellstarts ist aber nicht umsonst. Die Verbraucherzentrale Rheinland Pfalz hat berechnet, dass jedes Watt im Standby Modus ca. 2,50 Euro pro Jahr an Kosten verursacht. Das kann sich schnell aufaddieren, denn Fernseher, Musikanlage, Drucker, Spielekonsole, Deckenfluter, Sat-Receiver etc. schalten sich heutzutage leider meistens in den Standby betrieb.

Strommessgerät

Wer auf einen Schnellstart bewusst verzichten möchte, der kann mit abschaltbaren Steckerleisten den heimlichen Stromfressern den Saft abdrehen. Je nach Anzahl der Standby Geräte im Haushalt rechnet sich eine solche Steckerleiste meist nach weniger als einem Jahr. Alternativ kann man auch den Stecker der jeweiligen Geräte ziehen.

Wer wissen möchte, wie viel Strom seine Geräte, sowohl im Standby, als auch in der normalen Nutzung verbrauchen kann sich bei Klimaschutzmanager Giovanni Rumolo kostenfrei ein Strommessgerät, ausleihen.

Kontakt:

Herr Giovanni Rumolo, Fachdienst 6.2 – Grünflächen und Umwelt
Telefon: 0 28 41 / 201-543
Rathausplatz 1, Zimmer: 3.019
E-Mail: giovanni.rumolo@moers.de

Klimaschutzsprechstunde: Jeden Donnerstag von 15.30 bis 16.30 Uhr

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.