Michael Schiefel – der neue Improviser in Residence – grüßt Moers!

Michael Schiefel
Michael Schiefel
von Jörg Grosse-Geldermann

Liebe Moerser!

Ich freue mich sehr, im nächsten Jahr Euer Improviser in Residence zu sein! Natürlich habe ich schon viele Ideen für das kommende Jahr, aber die werde ich Euch erst nach und nach verraten!

Zur Begrüßung möchte ich im Januar eine Klanginstallation vorstellen: Es ist eine gesungene Uhr für die Stadt Moers. Aus den Sekunden, Minuten und Stunden entsteht ein Klangteppich, aus dem man die Uhrzeit heraushören kann. Wer mag, kann immer mal wieder vorbei kommen und hören, wie die verschiedenen Tageszeiten so klingen. Die Uhr wird im Januar im öffentlichen Raum ausgestellt. Wo genau sie zu finden ist, verrate ich auch noch nicht.

Jetzt wünsche ich erstmal allen Bürgern der Stadt Moers einen geruhsamen Jahreswechsel. Wir sehen uns im neuen Jahr!

Bis bald,
Michael Schiefel

1 Kommentar und 4 Trackbacks/Pingbacks

  1. Bill Block schreibt am 6. Dezember 2012 um 19:36

    Eine super Wahl hat die Stadt Moers getroffen. Ich freue mich auf ein Jahr mit dem sympathischen Jazzsänger Michael Schiefel. Es wird ein spannendes Jahr!

  2. vertical jump schreibt am 14. Oktober 2013 um 03:52

    vertical jump…

    Moers – Michael Schiefel – der neue Improviser in Residence – grüßt Moers! – Bürgerblog…

  3. how to save a marriage schreibt am 14. Oktober 2013 um 08:20

    how to save a marriage…

    Moers – Michael Schiefel – der neue Improviser in Residence – grüßt Moers! – Bürgerblog…

  4. how to improve eyesight schreibt am 14. Oktober 2013 um 09:06

    how to improve eyesight…

    Moers – Michael Schiefel – der neue Improviser in Residence – grüßt Moers! – Bürgerblog…

  5. Eye Exercises schreibt am 14. Oktober 2013 um 11:29

    Eye Exercises…

    Moers – Michael Schiefel – der neue Improviser in Residence – grüßt Moers! – Bürgerblog…

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.