Gemeinsam die Stadtkirche retten!

Neben dem Moerser Schloss ist sie eines der wichtigsten Moerser Wahrzeichen: die evangelische Stadtkirche!  Doch ihr droht das Aus! „Wenn wir jetzt nichts tun, wird sie langfristig nicht mehr zu retten sein“, sagt Pfarrer Torsten Maes (vergleiche: www.kirche-moers.de/nachrichten). Die tragenden Säulen haben sich gesenkt, tief und lange Risse haben sich gebildet. Für mich als Bürgermeister kann das nur eines heißen: Wir müssen etwas tun!!

Wir werden einen Förderverein zur Rettung der Stadtkirche gründen. „Wir“ – das sind zunächst Pfarrer Maes, unser Erster Beigeordneter Hans-Gerhard Rötters und NRZ-Chefredakteur Rüdiger Oppers. Sicher werden auch unser Bundestagsabgeordneter Siegmund Ehrmann und der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim dabei sein. Und Sie?

Die Ursprünge der evangelischen Stadtkirche reichen bis ins 14. Jahrhundert. Sie ist eng verbunden mit Stadtgeschichte. Durch ihre Lage verbindet sie das historische Moers und die moderne Einkaufsstadt. Neben Gottesdiensten, Taufen und Trauungen gibt es hier auch Konzerte, Lesungen und kulturelle Veranstaltungen. Die Kirche ist also weitaus mehr als Gotteshaus – auch wenn sie das natürlich in erster Linie ist.

Schätzungsweise 1,5 Millionen Euro wird die Sanierung insgesamt kosten. Jeder Cent ist wichtig, deshalb bitte ich Sie: Machen Sie mit! Seien Sie dabei – bei unserem Verein oder als Spender. Das ist der Kontakt:

Pfarrer Torsten Maes, Telefon: 0 28 41 / 95 19 66, E-Mail: maes@kgm-moers.de, Internet: www.stadtkirche-moers.de

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.