Und es geht doch!

Nach einem etwas glücklosen Anlauf in den Beratungen können wir nun positiv auf den 12. Dezember schauen. An dem Tag war ein verkaufsoffener Sonntag geplant, der leider erst jetzt in die politische Diskussion gelangt ist. Auch wenn der Start etwas holprig war, kann man nun davon ausgehen, dass der Rat positiv darüber entscheidet – möglicherweise mit anderen Mehrheitsverhältnissen als sonst. Der Antrag musste einige „parlamentarische“ Hürden nehmen, was für Politik ein normaler Vorgang ist – für Beobachter vielleicht nicht immer nachvollziehbar

Auch die Diskussionen im Hauptausschuss gehören zum parlamentarischen Alltag. Eines ist sicher: Durch die Berichterstattungen in den letzten Tagen wird der verkaufsoffene Sonntag ein voller Erfolg. Alle Moerserinnen und Moerser sowie Auswärtige wissen, dass sie an dem Tag in der Grafenstadt shoppen können.

Mein besonderes Lob gilt in diesem Zusammenhang Michael Birr von der MoersMarketing GmbH und den Kaufleuten. Sie haben – damit wir künftig besser vorplanen können – einen 3-Jahres-Plan für die verkaufsoffenen Sonntage entwickelt. Damit können sich Politik, Gewerbetreibende und Käufer weit im Voraus auf die Tage einstellen.

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.