Der Hoppeditz ist erwacht!

Endlich geht’s wieder los: Nach der kürzesten Karnevalssession aller Zeiten vor 2 Jahren beginnt mit der Session 2010/11 die bisher längste. Auch die Grafschafter Närrinnen und Narren können dann die Tage voll auskosten. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf die Karnevalszeit in Moers. Vor 6 Jahren, als ich mein Amt als Bürgermeister angetreten habe, wusste ich noch nicht viel vom Karneval. Als gebürtiger Westfale und Dortmund-Fan hatte ich damit nichts „am Hut“. Doch ich wurde schnell mit dem närrischen Virus infiziert – das hätte ich mir damals nicht träumen lassen.

Besonders in Moers kann man schnell in das jecke Treiben eintauchen. Der Karneval hat eine lange Tradition. Unter dem Dach des Kulturausschusses Grafschafter Karneval haben sich zahlreiche Vereine und Gesellschaften zusammengeschlossen. Auch die Carnevalsacademie am Niederrhein pflegt die Traditionen und trägt den närrischen Bazillus weiter. Das Schöne in Moers und der alten Grafschaft ist, dass die Aktiven nicht die Veranstaltungen für sich und ihr eigenes Vergnügen ausrichten, sondern um anderen Freude zu bereiten.

Neben den zahlreichen Sitzungen und Veranstaltungen ist der Nelkensamstagszug die zentrale Veranstaltung des Moerser Karnevals. Bis zu 100.000 Jecken besuchen den närrischen Lindwurm in jedem Jahr. Wer einmal dort war, erinnert sich immer gerne an die tolle Atmosphäre und die Stimmung zurück. Moerser Karneval macht einfach süchtig. Übrigens wird unser Energieversorger ENNI ab nächstem Jahr den Nelkensamstagszug sponsern. Die Jecken haben sich den finanziellen Herausforderungen gestellt. So hat die beliebte Veranstaltung Zukunft. Ob dann der Geschäftsführer der ENNI Stefan Krämer Gutscheine für Strom oder Steckdosen statt Kamelle vom Wagen wirft, ist bisher nicht bekannt.

Auch müssen wir uns keine Nachwuchssorgen machen. In dieser Session regiert mit Danny I. und Susi I. wieder ein sehr junges Prinzenpaar. Auch ein  Jugendprinzenpaar mit Prinz Heiko I. und Prinzessin Saskia I. sitzt mit auf dem Thron in dieser Session. Für Nachwuchs sorgt übrigens auch der Kulturausschuss Grafschafter Karneval. Künftig gibt der Verein in Schulen „Unterricht“ über die Tradition des Moerser Karnevals. Dazu kann ich nur sagen: Grafschafter Karneval? Eins plus!

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.