Löwen sorgen für ein gutes soziales Klima

Alle Jahre wieder… besuchen mich Vertreter der Lions Clubs Duisburg und Duisburg-Rheinhausen und des LEO Clubs Niederrhein. Am Donnerstag, 28. Oktober, war dies wieder so. Im Gepäck hatten die „Löwen“ den aktuellen Adventskalender. Er wird jedes Jahr in Duisburg und Moers verkauft. Die Kalender sind nicht nur immer mit einem schönen Motiv versehen und verkürzen die Zeit bis Weihnachten, sondern erfüllen noch 2 Zwecke.

Mit den Kalendern hat man jeden Tag eine Chance auf einen tollen Gewinn. Dieses Jahr ist eine Reise in den Mittelmeerraum einer der Hauptgewinne. Und was noch viel besser ist: Der Reinerlös aus dem Verkauf fließt immer gemeinnützigen Zwecken zu. In den letzten Jahren haben die Lions beispielsweise die Blinden- und Sehbehindertenwassersportgemeinschaft Moers oder die Hilda-Heinemann-Schule unterstützt. Auch aus dem Erlös des diesjährigen Kalenders werden wir wieder einen Teil erhalten.

Ich bin sehr froh über das Engagement der Lions Clubs und anderer Organisationen in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Staat und Kommune dürfen sich natürlich nicht aus der Verantwortung ziehen. Aber eine soziale und demokratische Gesellschaft kann ohne die Mitwirkung engagierter Bürgerinnen und Bürger nicht bestehen. Übrigens sind auch unsere Moerser Lions Clubs äußerst aktiv. Sie haben zahlreiche Projekte angestoßen und finanziert. Die Lions sorgen für ein gutes soziales Klima.

Ich bin schon ziemlich gespannt, ob jemand aus meinen Verwandten- und Freundeskreis gewinnt. Ich habe nämlich direkt ein paar Kalender gekauft und werde sie verschenken. Und natürlich bin ich neugierig, ob mein eigener Kalender einen Gewinn bringt. Aber was am meisten zählt, ist die gute Sache. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich auf www.adventskalender-10.de informieren. Auch in Moers gibt es zahlreiche Vorverkaufsstellen.

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.