Moerser sind Local Heroes

Am Sonntag, 16. Mai, geht es „rund“: Dann startet offiziell die Local Heroes Woche in Moers. Um 14 Uhr geht es mit einem Tusch los. Die Moerser JeKi-Kinder und junge Bands begrüßen die Gäste vor der Kulturinsel Nepix Kull im Schlosspark. Danach geht es zur offiziellen Eröffnung auf den Neumarkt. Zu Gast sind Dr. Fritz Pleitgen, Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH, und die Erste Bürgermeisterin Birgit Joerder aus Dortmund. Dort fanden vorher die Local Heroes statt. Vom Ersten Beigeordneten Hans-Gerhard Rötters und mir wird es auf der Bühne am Neumarkt aber keine Grußworte geben. Vielmehr haben auch wir uns ein kleines Programm einfallen lassen. Was das ist, verrate ich aber noch nicht.

Aber was ich jetzt schon sagen kann: Die Tage vom 16. bis 22. Mai werden bunt und spannend. Alle Moerserinnen und Moerser leisten ihren Beitrag. Das Programm ist handgemacht und passt sehr gut in die Grafenstadt. An zahlreichen Spielorten kann man

  • Theater,
  • Konzerte,
  • Literatur,
  • Film,
  • Bildende Kunst
  • und vieles mehr

erleben. Auf unserer Seite www.moers.de sind alle Angebote zu finden.

Wenn wir den „Staffelstab“ am 22. Mai an den nächsten „lokalen Helden“ – die Stadt Duisburg – weitergeben, dann ist nicht alles vorbei. Ich wünsche mir, dass die guten Kontakte zwischen den gesellschaftlichen Gruppen bestehen bleiben. Und ich hoffe, dass wir den Schwung und die positive Kraft aus der Woche mitnehmen. Übrigens geht es in Moers in Sachen Kulturhauptstadt RUHR.2010 am 22. Mai direkt weiter. Dann startet das Projekt SchachtZeichen.

 

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.