Moers in Europa

Am Mittwoch (27. Mai) habe ich das schöne Städtchen Uedem besucht – nicht um die Verbindungen zum Kreis Kleve zu stärken, sondern um an der Sitzung des Euregiorates teilzunehmen. Die Stadt Moers ist vor gut zwei Jahren der Euregio Rhein-Waal beigetreten.

Euregio? Was passiert denn hier überhaupt?

Hauptaufgabe ist, das Zusammenleben der Menschen im Grenzraum Deutschland – Niederlande zu fördern. Konkret geschieht dies durch die Umsetzung unterschiedlicher Förderprogramme. In den Jahren 2002 bis 2008 sind dafür mehr als 65 Millionen Euro ausgegeben worden. Zu den neuen Projekten gehört beispielsweise eine grenzübergreifende Busverbindung.

Ein hervorragendes Projekt in Moers ist „Gesunde Kinder in gesunden Kommunen“. Das bedeutet: drei zusätzliche Stunden Sport im Stundenplan, Aufbau eines Netzwerks Vereine-Schulen und Verknüpfung mit dem Thema „Ernährung“. Ein aktiver und gesunder Lebensstil der Kinder soll im Sinne der Prävention gefördert werden. Die Adolf-Reichwein-Schule in Vinn, die Eichendorffschule in Hochstraß und die Eschenburgschule in Asberg nehmen an diesem Projekt teil.

Neben der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit hat Moers über viele Jahre gute Beziehungen zu anderen europäischen Nachbarstädten. Der Austausch Jugendlicher und das damit verbundene Lernen voneinander stehen hier im Mittelpunkt. Nicht unerwähnt bleiben sollte die Europaschule Gymnasium Rheinkamp – die erste Europaschule in unserer Region.

So stelle ich mir ein aktives Gestalten Europas vor, und nicht durch das Festlegen des Krümmungsgrades von Gurken und Bananen. Übrigens ist unsere Stadt nicht erst heute eine sehr europäische. Neben Preußen waren Spanier, Niederländer und Franzosen die Herren von Moers.

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.