40 Jahre Musikschule – und ein ganz besonderes „Vater-Tochter-Erlebnis“

100 Jahre Grafschafter Museum – 60 Jahre Volkshochschule – 40 Moerser Musikschule. Die Stadt Moers feiert in diesem Jahr also sozusagen 200 Jahre Kultur. Wir sind stolz auf unsere Einrichtungen, und sie sind außerordentlich wichtig für die Bürgerinnen und Bürger. Auch meine Familie profitiert vom Moerser Kulturangebot.

Für mich ist die Jubiläumsveranstaltung der Musikschule nämlich gleichzeitig eine Premiere in doppelter Hinsicht. Ich fungiere heute (Freitag) bei der Spendengala „Jedem Kind ein Instrument“ als Erzähler im Stück „Peter und der Wolf“ und habe meinen ersten Vater-Tochter-Auftritt. Meine Tochter Julia spielt im Orchester Gitarre.

„Musik verbindet“ ist also nicht nur ein kluger Spruch, sondern zeigt sich hier in einem ganz konkreten Beispiel. Musik ist aber mehr als ein verbindendes Element und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Musik bietet die Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken und damit eine Persönlichkeit zu entwickeln. Ich bin froh, dass wir ein so engagiertes und hochwertiges Team in der Moerser Musikschule haben, das diese Dinge fördert und immer wieder auch viele Talente hervorbringt.

Der Einsatz der Stadt Moers in Sachen Kultur bekommt bald noch eine weitere Dimension. In zwei Jahren sind wir Teil der Kulturhauptstadt „Ruhr 2010“. Ich bin jetzt schon gespannt, was unsere Einrichtungen beitragen werden. Auf jeden Fall wird die Moerser Kultur gut vertreten sein.

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.