Bienvenue – Moers international

An diesem Wochenende werden in Moers nicht nur große Feste gefeiert – zum Beispiel das Ballon-Festival oder das traditionelle Apfelfest in Kapellen -, sondern wir pflegen auch die deutsch-französische Freundschaft. Eine offizielle Delegation unter der Leitung meines Kollegen Michel Herbillon mit rund 50 Bürgerinnen und Bürger aus Maisons-Alfort werden ab heute Moers besuchen. Ich freue mich sehr, unsere französischen Freunde hier in Moers begrüßen zu können.

Es ist schön zu sehen, wie diese Freundschaft seit nunmehr 42 Jahren gelebt wird.

Sicher sind diese Begegnungen für mich aufgrund des umfangreichen Programms und anderer Wochenend-Termine auch anstrengend. Aber der Zeitaufwand lohnt sich!! Diese Verständigung zwischen den beiden Städten und Ländern ist für mich ungeheuer wichtig. Dass ich dabei auch noch mein Schulfranzösisch aktivieren kann, ist ein schöner Nebeneffekt ;-).

Einige der Moerser und auch der Maisons-Alforter Familien sind seit langer Zeit dabei. Erfreulicherweise finden sich auch noch neue Interessierte, die an diesem Austausch teilnehmen wollen und so dafür sorgen, dass es weitergeht.

Mir ist noch in sehr guter Erinnerung, wie wir vor 2 Jahren den 40. Geburtstag der Städtepartnerschaft in Maisons-Alfort gefeiert haben. Durch die Nähe zu Paris konnten den Moersern immer wieder tolle Programmpunkte geboten werden. Mit einem so umfangreichen Besuchsprogramm kann ich die Gäste hier leider in Moers nicht versorgen, aber die Herzlichkeit von uns Moersern ist genauso groß, und sie lernen interessante Seiten von Moers und Umgebung kennen.

Ich möchte jetzt schon einmal einen Blick auf das Kulturhauptstadtjahr werfen. Moers ist als Stadt des Ruhrgebietes Bestandteil von RUHR.2010. Und in 2 Jahren sollen dann auch die französischen Partnerstädte Maisons-Alfort und Bapaume sowie die englische Partnerstadt Knowsley das Programm in Moers mitgestalten. Intensive Kontakte gibt es für das eigene Moerser Projekt im Rahmen von TWINS2010 schon mit Knowsley in England. Nach diesem Wochenende werden der Projektverantwortliche sowie der TWINS-Beauftragte nach Knowsley fliegen. Die Kollegin aus dem dortigen Kulturbereich hat ein interessantes Programm in Zusammenarbeit mit der diesjährigen Kulturhauptstadt Liverpool vorbereitet.

Sie sehen, Moers ist international gut vertreten, aufgestellt – und weltoffen.

1 Kommentar

  1. Michel HERBILLON schreibt am 25. September 2008 um 14:50

    Es hat mich sehr gefreut, am letzten Wochenende, im Rahmen der Partnerschaft, die unsere beiden Städte seit 42 Jahren eint, in Moers zu sein. Ich wurde von 6 Stellvertretern und Stellvertreterinnen aus meiner Stadt Maisons-Alfort und auch von den Familien aus Maisons-Alfort begleitet. Die waren sehr zufrieden, ihre Freunde aus Moers wieder zu treffen. Dank meinem Freund Norbert Ballhaus, habe ich mit viel Interesse, die Projekte, die er mit seinem Kollegen des Rates verwirklicht hat, angesehen. Der Bürgermeister hat mich auch über die neuen Projekte informiert, die er in den kommenden Jahren für die Bewohner von Moers plant. Die Städte Maisons-Alfort und Moers haben beide viel gemeinsame Herausforderungen: die harmonische Entwicklung unserer beiden Städten, die Verbesserung der Lebensverhältnisse und Sicherung der Dienste für unsere Bürger.
    Ich freue mich sehr, dass Herr Bürgermeister Ballhaus meine Einladung angenommen hat, in Maisons-Alfort an der Gedächtnisfeier zum 90. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkrieges teilzunehmen. Seine Anwesenheit bei mir und bei allen ehemaligen Kämpfer in Maisons-Alfort am 11. November 2008 hat eine große symbolische Bedeutung. Es wird auch den gemeinsamen Wunsch von den Deutschen und den Franzosen nach einem friedlichen Europa nochmals verdeutlichen.
    Die Stadt Maisons-Alfort wird auch sich begeistert für das Projekt “Stadt Essen und Ruhrgebiet – Kulturhauptstadt 2010” an der Seite von Moers engagieren.

    Herzlichen Dank für den freundlichen Empfang in den Familien aus Moers, mit dem die Familien aus Maisons-Alfort sehr zufrieden waren.

    Lange lebe die Partnerschaft, die die Städte Moers und Maisons-Alfort verbindet!

    Michel HERBILLON
    Député-Maire de Maisons-Alfort

Einen Kommentar schreiben

Schön wäre es, wenn Sie Ihre Beiträge so gestalten, dass auch die Interessen behinderter Menschen berücksichtigt werden. Wie dies geht, sagen wir Ihnen auf unserer Seite "Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit".

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Kommentarformular


Teilen Sie uns bei:

.